Die Lupinde zeichnet sich durch ihren hohen prozentualen Anteil an basischem Eiweiß aus und beinhaltet acht essentiellen Aminosäuren. Das basische Lupineneiweiß ist nahezu frei von harnsäurebildenden Purinen und schütz daher den Körper vor Übersäuerung. In seiner Anwendung vielseitig kann der Proteingehalt vieler Gerichte mit Lupinenmehl erhöht werden, so kann die Lupine einen großen Beitrag zur Deckung des Eiweissbedarfs leisten. Der zu 17 Prozent aus Eiweißen aufgebaute menschliche Körper benötigt eine ausgewogene hochwertige Versorgung mit Proteinen. Das Lupinenmehl ist eine ausgezeichnete Eiweißquelle, darüber hinaus ist ihr Kohlenhydrat- und Fettanteil ist mit jeweils 3,3 Prozent als niedrig einzustufen. Im Gegensatz hierzu bewegt sich ihr Proteingehalt um die 18 Prozent (18 Gramm pro 100 Gramm verzehrbarer Anteil), so dass die Lupine als eiweißreiches Lebensmittel zu bewerten ist. Lupinenmehl aus Süßlupinen besitzt aufgrund der höheren Konzentration bis zu 41 Prozent Eiweiß. Dieses basische Eiweiß des Lupinenmehls ist – im Gegensatz zu tierischen Produkten – sehr arm an Purinen, die für die vermehrte Bildung von Harnsäure verantwortlich sind. Es wird deutlich, dass Süßlupinen Protein im Rahmen einer purinarmen Ernährung bei rheumatischen Erkrankungen konsumiert werden kann. Das biologisch hochwertige Eiweiß in Süßlupinen Protein ist mit dem Sojaprotein zu vergleichen. Es besitzt jedoch im Gegensatz zum Getreide einen hohen Anteil an den Aminosäuren Tryptophan und Lysin, von denen Lysin als essentielle Aminosäure nicht vom menschlichen Körper synthetisiert werden kann. Nicht nur reich an Eiweiß, sonder reich an zweiwertigem Eisen – das vom Körper gut im Rahmen des Hämoglobinstoffwechsels verarbeitet werden kann – stellt sich die Lupine vor. Weiterhin ist das Mehl aus der Lupine komplett frei von Cholesterin, was die Lupine von tierischen Produkten stark unterscheidet. Ihr hoher Anteil an ungesättigten Fettsäuren machen das Produkt mit Personen, die einen zu hohen Blutfettwert haben interessant. Das Lupinenmehl ist ein gut verdaulicher und gesunder Eiweisslieferant. Im Rahmen der cholesterinarmen, purinarmen und der basischen Ernährung leistet es einen wertvollen Beitrag. Eine gesundheitsbewusste Ernährung auf der Basis der Kalorienreduktion wird durch Süßlupinen Eiweiß wertvoll ergänzt. Aber auch im Metabolismus der Zelle leistet Lupinenmehl im Rahmen des Membranschutzes einen wichtigen Beitrag. Freie Radikale gefährden die Zellwände und können die gesamte Zelle Körperzelle in Gefahr bringen. Das im Lupinenprotein enthaltene antioxydierende Vitamin E spielt eine zentrale Rolle bei der Aufrechterhaltung der Gesundheit und muss vom Menschen mit der Nahrung aufgenommen werden, da es nicht im Stoffwechsel produziert werden kann. Das antioxydativ wirkende Vitamin E bewahrt die Zelle vor dem gefährlichen Angriff der freien Radikale, die im Stoffwechsel entstehen können.

Das truevego Reisprotein

Wie kommt unser Reisproteinpulver eigentlich in die Dose?
Wo kommt es her? Wie schmeckt es am besten? Und vor allem:
Warum ist truevego Reisprotein so gut für Dich?

Pflanzenproteine

Bei Proteinen handelt es sich um das biologische Makromolekül Eiweiß. Es wird aus Aminosäuren aufgebaut, Proteine verleihen Struktur, sind in allen Körperzellen zu finden und ermöglichen Zellbewegungen. Herz, Hirn, Muskeln, Haare und Haut bestehen überwiegend aus Eiweiß.

Reisprotein Herstellung

Reisprotein ist ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, das den Körper mit hochwertigem Eiweiß versorgen kann. Proteine werden vom Körper benötigt und haben Anteil an den Stoffwechselprozessen wie der Bildung neuer Zellen.

Hanfprotein

Als pflanzliches, proteinreiches Lebensmittel versorgt Hanfprotein den Körper mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Ballaststoffen.

Kürbiskern Protein

Superfoods sind heutzutage in aller Munde und zu den neuen Superfoods, die Du kennen solltest, gehört in jedem Fall auch das Kürbiskern Protein. Kürbiskern Protein ist vegan, laktosefrei und enthält kein Gemüse.

Sonnenblumen Protein

Ohne Eiweiß kann kein Körper existieren. Das gilt sowohl für Pflanzen, Tiere als auch für Menschen. Proteine sind Stoffe, die im gesamten Organismus eine wichtige Rolle spielen und auch unter dem Begriff biologische Makromoleküle bekannt sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen