Was ist eigentlich L-Carnitin?

L-Carnitin ist eine chemische Verbindung, die im menschlichen Körper natürlich vorkommt und die sich aus den Aminosäuren Lysin und Methionin zusammensetzt. Synthetisiert wird das Carnitin aus dem proteingebunenen Lysin und dem aktivierten Methionin. Vitamin C sowie Eisen und Pryidoxin, also Vitamin B6, und Niacin sind wichtige Cofaktoren innerhalb dieser Synthese.

Der menschliche Körper ist in der Lage, selbst L-Carnitin zu synthetisieren

Das Endprodukt namens L-Carnitin wird innerhalb der Leber, der Nieren und im Gehirn hergestellt. Dabei muss allerdings der größte Anteil dieser Substanz über die Nahrungszufuhr aufgenommen werden. Im Blut befindet sich die Substanz zum größten Teil in freier Form. Es ist hier teils proteingebunden und innerhalb der roten Blutkörperchen vorzufinden. Der Körperspeicher hält rund 250 mg der Substanz pro Kilogramm Körpergewicht vorrätig, wobei sich 95 Prozent der Gesamtmenge in der Skelettmuskulatur befindet.

L-Carnitin und die Beteiligung an der Fettverbrennung

Der menschliche Körper arbeitet sehr komplex und intelligent. Dabei ist es so, das der Körper sich den Weg des geringsten Widerstandes zur Energiegewinnung sucht. Das kann also in Form der Nutzung der Kohlenhydrate, der Fette oder auch von Eiweiß sein. Letztere sollten allerdings nicht zur Energiegewinnung genutzt werden, damit ein Muskelabbau verhindert wird. Hier beginnt L-Carnitin in der Fettverbrennung seine Aufgabe. Es sorgt dafür, dass die muskelabbauenden Prozesse innerhalb einer kalorienreduzierten Diät verhindert werden und dass somit nicht die Muskeln als Energieträger genutzt werden,sondern anstelle dessen auf das Fett zurückgegriffen wird.

Studien stützen die These des besseren Fettabbaus mit L-Carnitin

Eine Studie, die mit 18 übergewichtigen Personen durchgeführt wurde, belegte, dass die Substanz einen erhöhten Fettabbau bewirken kann. In diesem Zusammenhang wurde die Gruppe in zwei Gruppen á neun Teilnehmern aufgeteilt. Über 12 Wochen hinweg aßen diese sehr gesund und absolvierten in diesem Zusammenhang auch leichte Trainingseinheiten. Der einen Abnehmgruppe wurde zudem täglich eine Einheit von 2.000 ml L-Carnitin gegeben, die andere Gruppe erhielt ein Placebo, also einen wirkungsfreien Stoff. Die Gruppe, die mit dem Placebo versorgt wurde, hatte einen durchschnittlicher Gewichtsverlust von 0,5 kg zu verzeichnen. Die andere Gruppe, die mit der Substanz zusätzlich versorgt wurde, nahm im gleichen Zeitraum rund fünf Kilogramm pro Person ab. Dazu konnte nachgewiesen werden, dass sich der Körperfettanteil dieser Abnehmgruppe innerhalb der 12 Wochen deutlich reduzierte.

Die Wirkung von L-Carnitin im menschlichen Organismus

Carnitin ist grundsätzlich am Transport der Fettsäuren, der sogenannten Kraftwerke des Organismus, innerhalb der Mitochondrien beteiligt. Innerhalb dieser Mitochondrien werden die entsprechenden Fettsäuren dann in die Energie umgewandelt. Dieser Prozess, der durch das Carnitin unterstützt wird, wird auch als Oxidation bezeichnet.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen