Faszientraining erfreut sich seit kurzem großer Beliebtheit – doch was steckt eigentlich dahinter? Faszien sind ein Teil des Bindegewebes, der den gesamten menschlichen Körper umgibt. Fasziales Gewebe hält verschiedenste Bestandteile des Körpers wie Muskeln, Sehnen und Knochen zusammen und kann durch das sogenannte Faszientraining gestärkt werden – das Bindegewebe soll so elastischer, straffer und der ganzen Körper sportlicher wirken.

Wie können die Faszien trainiert werden?

Mit der Hilfe des Faszientrainings soll dieses Gewebe gestärkt werden. Dabei werden vier verschiedene, grundlegende Prinzipien unterschieden: Rebound Elasticity, also ein katapultartiger Mechanismus, Fascial Stretch, also das Dehnen des Körpers, Fascial Release, bei denen das Gewebe massiert wird und Propriozeptives Refinement, die sinnliche Bewegungen umfassen. Dazu gehören zum einen Massagen, die mit leichten Körperübungen kombiniert werden. Bei der Massage werden mit der Hilfe einer Rolle alle Muskelgruppen stimuliert und Verhärtungen gelöst. Eine ebenso beliebte Methode zum Training sind sogenannte Elastic Jumps, bei denen Du Dich möglichst leise und sanft auf den Fußballen auf- und abfederst. Hier sind Variationen möglich: Hampelmänner sind dabei ebenso effektiv wie seitliche Sprünge. Um den ganzen Körper zu dehnen, kannst Du einen Fuß auf einen Stuhl stellen, während Du Deinen Oberkörper die Arme nach vorne streckst – hier sollte und kann der Dehnungswinkel variiert werden. Das Training kann zum Beispiel zwei Mal in der Woche für etwa zehn Minuten eingebaut werden – schon bei so geringem Aufwand wirst Du einen Unterschied merken!

Was bringt das Faszientraining?

Da die Faszien den gesamten Körper umhüllen, sorgt das Training zum einen für eine erhöhte Elastizität – der Körper wird beweglicher und leistungsfähiger. Dies kommt vor allem Sportlern wie beispielsweise Läufern zugute. Auch Menschen, die sich sehr wenig bewegen oder unter Rückenschmerzen leiden, profitieren vom Faszientraining: Hier sind die Faszien verklebt, was durch Dehnungsübungen und Massagen mit Faszienrollen gelöst werden kann – die Schmerzen verschwinden. Das Faszientraining lohnt sich also vor allem für sportlich sehr aktive Personen und für Menschen, die durch Bewegungsmangel an Verspannungen und Schmerzen leiden.

 


truevego Reisprotein bringt Deinen Körper auf Hochtouren

truevego Reisprotein ist optimal für Dich, wenn Du viel und gerne Sport machst. Denn es kurbelt nicht nur die Regeneration Deines Körpers nach dem Training an und fördert den Erhalt Deiner Muskeln, sondern hilft Dir außerdem, exzellente Ergebnisse zu erzielen.


 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen