Erbsenprotein ist eine rein pflanzliche Aminosäurequelle. Die allergenarme Eisenquelle ist für alle geeignet, die den Muskelabbau verhindern möchten. Es kann andere pflanzliche Proteine derart ergänzen, dass ein pflanzliches Eiweiß entsteht. Diese gleicht der biologischen Wertigkeit tierischer Proteine. Kraftsportler nutzen das Erbsenprotein als wertvolle Nahrungsergänzung ebenso wie Personen, die die Gewichtsabnahme beschleunigen möchten.

Es bietet eine Kombination aus hochwertigen essentiellen sowie nicht essentiellen Aminosäuren. Aminosäuren bilden die Grundlage des körpereigenen Eiweißes. Dieses ist die Basis für das menschliche Körpergewebe und der Muskulatur. Muskeln werden aus Aminosäuren aufgebaut wie gesunde Haare und Haut sowie ein intaktes Immunsystem. Das Erbsenprotein liefert einen sehr hohen Anteil an Argetin und Lysin, das zu der Gruppe der essentiellen Aminosäuren zählt. Diese können nicht selbst vom Körper hergestellt werden und müssen über die Ernährung aufgenommen werden. Lysin übernimmt viele Funktionen im Körper. Die Aminosäure ist beispielweise bei der Calcium-Resorption beteiligt und deshalb für die Gesundheit der Knochen ausschlaggebend. Lysin spielt bei der Kollagen-Bildung eine wichtige Rolle. Kollagen ist wiederum ein wichtiger Bestandteil des Bindegewebes. Ein Lysinmangel kann die Funktion des Bewegungsapparats negativ beeinflussen. Überdies ist Lysin ein Vorläuferstoff von Carnitin. Diese Substanz wird aus den Aminosäuren Methionin und Lysin hergestellt. Carnitin ist wesentlich an der Fettverbrennung beteiligt, denn es transportiert die Fettsäuren direkt in die Mitochondrien (Kraftwerke der Zelle). In diesen werden Fettsäuren verbrannt und verwandeln sich in Energie. Bei einem Carnitin-Mangel kann Fett nicht abgebaut werden, weshalb dieses als Nahrungsmittel während einer Diät gute Dienste leisten kann, um die Fettverbrennung anzuregen. Eine optimale Versorgung mit Carnitin kann durch das Erbsenprotein gewährleistet werden. Dadurch wird neben der Vorbeugung einer Unterversorgung auch eine Verbesserung sportlicher Aktivitäten erreicht. Im Ausdauersport ist der Körper auf die Fähigkeit angewiesen, aus der Fettsäurenverbrennung zusätzliche Reserven zu mobilisieren. Der Blutfett- und Cholesterinspiegel kann vorteilhaft beeinflusst werden und es kann, laut einer Studie, auch einen positiven Einfluss auf Diabetes haben.

Protein aus Erbsen kann gegen einen Mangel an Lysin vorbeugen. Bei einer rein pflanzlichen Ernährungsweise kann ein Lysinmangel entstehen, wenn kaum Sojaprodukte oder wenig Hülsenfrüchte verzehrt werden. 20 Gramm Erbsenprotein versorgen den Körper mit ca. 5.000 mg Lysin. Das Erbsenprotein fördert den Muskelaufbau und die Muskelregeneration. Sportler und ältere Menschen können durch die Zufuhr von Erbsenprotein für eine gesunde Eiweißversorgung sorgen. Einer ernährungsbedingten Muskelschwäche kann mit Erbsenprotein ebenso vorgebeugt werden. Das Sturzrisiko und die damit verbundenen Folgen können sich zudem verringern, wenn die Muskeln durch Erbsenprotein optimal versorgt werden. ES ist ein wertvoller Lieferant für die Muskeln, was Abnutzungserscheinungen entgegenwirken kann. Zu den Aminosäuren BCCA (Branched-Chain Amini Acids) zählen Isoleucin, Leucin und Valin, die in Erbsenprotein enthalten sind. Besonders bei Frauen wird häufig ein Eisenmangel attestiert. Eisen ist an zahlreichen Reaktionen im Körper beteiligt und bildet einen wichtigen Bestandteil der menschlichen Physiologie. Bei dem Eisen aus dem Erbsenprotein handelt es sich um dreiwertiges, nicht-hämisches Eisen. Dir Resorption kann durch eine tägliche Portion Eisenprotein (30 Gramm) positiv beeinflusst werden. Das Eisenprotein wirkt weiter antioxidativ, entzündungshemmend, optimiert den Blutzuckerspiegel und gilt als idealer Aminosäure-Mix. Durch die Gabe von Eisenprotein können zahlreiche Mangelerscheinungen verhindert werden.

Das truevego Reisprotein

Wie kommt unser Reisproteinpulver eigentlich in die Dose?
Wo kommt es her? Wie schmeckt es am besten? Und vor allem:
Warum ist truevego Reisprotein so gut für Dich?

Pflanzenproteine

Bei Proteinen handelt es sich um das biologische Makromolekül Eiweiß. Es wird aus Aminosäuren aufgebaut, Proteine verleihen Struktur, sind in allen Körperzellen zu finden und ermöglichen Zellbewegungen. Herz, Hirn, Muskeln, Haare und Haut bestehen überwiegend aus Eiweiß.

Süßlupinen Protein

Die Lupinde zeichnet sich durch ihren hohen prozentualen Anteil an basischem Eiweiß aus und beinhaltet acht essentiellen Aminosäuren. Das basische Lupineneiweiß ist nahezu frei von harnsäurebildenden Purinen und schütz daher den Körper vor Übersäuerung.

Reisprotein Herstellung

Reisprotein ist ein pflanzliches Nahrungsergänzungsmittel, das den Körper mit hochwertigem Eiweiß versorgen kann. Proteine werden vom Körper benötigt und haben Anteil an den Stoffwechselprozessen wie der Bildung neuer Zellen.

Hanfprotein

Als pflanzliches, proteinreiches Lebensmittel versorgt Hanfprotein den Körper mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Ballaststoffen.

Kürbiskern Protein

Superfoods sind heutzutage in aller Munde und zu den neuen Superfoods, die Du kennen solltest, gehört in jedem Fall auch das Kürbiskern Protein. Kürbiskern Protein ist vegan, laktosefrei und enthält kein Gemüse.

Sonnenblumen Protein

Ohne Eiweiß kann kein Körper existieren. Das gilt sowohl für Pflanzen, Tiere als auch für Menschen. Proteine sind Stoffe, die im gesamten Organismus eine wichtige Rolle spielen und auch unter dem Begriff biologische Makromoleküle bekannt sind.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen